Was ist das Erneuerbare Wärme Gesetz?#

Vor dem Hintergrund des Hohen Anteils von Gebäudewärme am CO2-Gesamtausstoß hat Baden-Württemberg als erstes Bundesland den Einsatz von Erneuerbaren Energien oder wahlweise Maßnamen zum Einsparen von Primärenergie auch für Bestandsgebäude verpflichtend gemacht.

Die erste Version des Gesetzes von 2008 bezieht sich auf Wohngebäude deren Heizung nach dem 1. Januar 2010 getauscht wurde.

Die erweiterte Version von 2015 gilt bei Heizungstausch ab dem 1. Juli 2015 und wurde auf Nicht-Wohngebäude wie Hotels, Schulen, Kindergärten, Büro- und Verwaltungsgebäude ausgeweitet. Auch die Anforderungen an Einsparung bzw. Einsatz Erneuerbarer Energien wurden erhöht.

Auf den folgenden Seiten finden Sie den gesamten Gesetzestext.

Zu den meisten Paragraphen finden Sie Kommentare, die das Verständnis erleichtern sollen. Wir erweitern und aktualisieren diese ständig, können aber weder für Vollständigkeit oder Korrektheit garantieren.

Sollten Ihnen Fehler oder Verbesserungsmöglichkeiten auffallen, würden wir uns über eine Hinweismail an info@klimakoenner.de freuen.